FANDOM


Es lebt, um zu fressen.

–WX-78

Hunde, auch Jagdhunde, (engl. Hounds) sind wolfsähnliche Kreaturen, die im Rudel angreifen. Normalerweise läuft man ihnen bei der Erkundung nicht über den Weg, es sei denn, ein Hundegrabhügel wurde gespawnt. Sie greifen alle 3 - 12 Tage den Spieler an, wobei das angreifende Rudel aus mindestens zwei Hunden besteht. Mit fortschreitender Spieldauer wächst die Anzahl der Hunde pro Angriff. Je nach Jahreszeit werden die Hunde von Feuer-Hunden (im Sommer) bzw. von Eis-Hunden (im Winter) unterstützt.

Nach dem Töten lassen Hunde Monsterfleisch oder einen Hundezahn zurück. Feuer-Hunde lassen manchmal rote Edelsteine fallen. Eis-Hunde können blaue Edelsteine fallen lassen.


Feuer-HundeBearbeiten

Feuer-Hunde (auch unter den Namen Höllenhund bekannt) erscheinen nur im Sommer.

Sie besitzen eine natürliche Resistenz gegen Feuer und brauchen mehr Angriffe mit dem Eisstab, um eingefroren zu werden. Feuer-Hunde besitzen eine niedrigere Gesundheit, als die normalen Hunde, richten aber mehr Schaden an. Wenn sie sterben, gehen sie in Flammen auf und können nahe Strukturen anzünden. Feuer-Hunde sind Teil der Feuerstab Falle. Um den Feuerstab liegen 4 - 5 schlafende Feuer-Hunde und wachen auf, wenn der Spieler den Stab aufnimmt.

Eis-HundeBearbeiten

Eis-Hunde sind das Winter Äquivalent des Feuer-Hundes. Sie erscheinen nur im Winter als Teil eines Hundeangriffs oder sind Teil der MacTusk und Sohn-Jagdgesellschaft, wo sie außerhalb des Iglus schlafen.

Genau wie ihr roter Gegenpart, besitzen sie eine niedrigere Gesundheit, richten aber mehr Schaden an. Man kann sie nicht einfrieren. Wenn ein Eishund stirbt, hinterlässt er 2 Hundezähne und manchmal ein blaues Juwel.

Eishunde sind Bestandteil der Eisstab Falle, die genau so aufgebaut ist, wie die Feuerstab Falle. Die Eisstab Falle kann auch im Sommer aufgefunden werden.

Tips Bearbeiten

Obwohl Hunde schneller sind als die Spieler, können sie den Spieler meist nicht erfolgreich angreifen, da sie während der Angriffsanimation kurz stehen bleiben um zu beissen, daher kann der Spieler sorglos wegrennen. Hunde lassen sich leicht ablenken und greifen oft andere Tiere und Monster an (aber nicht andere Hunde).

Die beste Strategie gegen Hunde ist, bei der Vorwarnung von Hunden, eine Herde Büffel sucht und sich bei ihnen verstecken. Wenn man nah genug an den Büffeln ist, greifen die Hunde manchmal versehentlich die Büffel an, was dazu führt, dass die ganze Herde auf die Hunde losgehen und sie töten.

Eine andere Methode, die aber erst spät im spiel funktioniert, ist wenn man sich mit dem Konstruktionstab zwei Mauern baut und den gang dazwischen mit Zahnfallen füllt und die Hunde durchlockt.

VorwarnungBearbeiten

Bevor der Spieler von Hunden angegriffen wird, hört man ein Schnaupen und Grollen, welches langsam, mit Spielfortschritt zunehmend schneller lauter wird. Nach 100 Tagen wird die Zeit zwischen Vorwarnung und Hund-Attacke deutlich kürzer. Der gewählte Charakter kommentiert diese Geräusche:

Hast du das gehört?

–Wilson

 
Die Hunde bellen

–Wendy

 
Etwas nähert sich

–WX-78

 
Irgendetwas nähert sich

–Wickerbottom

 
...

–Wes

 
Die Hunde werden unruhig

–Maxwell

 
Irgendetwas ist in der Gegend unterwegs

–Woodie

 
Zeigt euch!

–Willow

 
Ich höre Hundewelpen

–Wolfgang

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki